Quartier 1 - Innenstadt Bad Neuenahr

Visualisierung der künftigen Poststraße, Ing.-Büro Becker

Die Gesellschaft wurde von der Stadtverwaltung am 11. Oktober 2022, gemäß dem Stadtratsbeschluss vom 4. September 2022, mit sämtlichen der im Quartier zusammengefassten Maßnahmen beauftragt. Hierrunter fallen die folgenden Straßenzüge und Plätze:

  • Poststraße
  • Kreuzstraße (im Abschnitt von Telegrafen- bis Hans-Frick-Straße)
  • Ahrstraße
  • Platz an der Linde

Nach Durchführung einer EU-weiten Ausschreibung wurde im Ergebnis das Ing.-Büro Becker aus Bad Neuenahr-Ahrweiler am 18. Februar 2022 mit allen Planungsleistungen für das Quartier beauftragt. Die Entwurfsplanung im Quartier wurde abgeschlossen und für sämtliche Leistungen mit der Stadtverwaltung abgestimmt.

Für einen ersten Bauabschnitt, der die Ahrstraße und den nördlichen sowie südlichen Teil der Poststraße umfasst, wurde die Ausführungsplanung ausgearbeitet. Das Verfahren zur Vergabe der Bauleistungen wurde eingeleitet. Im Rahmen einer Öffentlichkeitsveranstaltung im September 2023 wurden Anwohner*innen und die interessierte Bürgerschaft unter anderem über Bauablauf und Möglichkeiten der Kontaktaufnahme (Bürgerbüro) informiert.

Am 20. Oktober 2023 wurde das Vergabeverfahren der Bauleistungen für den Bauabschnitt 1 eingeleitet. Ausgeschrieben wurden Bauleistungen für Kanalbau, Wasserleitungen, Straßenbau und Freianlagen. Berücksichtigt wurde beim Kanalbau das Thema Schwammstadt in Form von Kleinzisternen und einer erwarteten Anzahl an Baumneupflanzungen. Für diese Leistungen liegt ein Förderbescheid vor, sodass auch mit den Arbeiten begonnen werden kann. Die Bauzeit für Abschnitt 1 ist vom 4. Dezember 2023 bis zum 31. August 2025 angesetzt. Der Bauabschnitt 2 umfasst den Platz an der Linde und die Kreuzstraße bis jeweils zur nächsten Querstraße. Hier werden die aktuellen Entwurfs- und Ausführungspläne erstellt. Das Vergabeverfahren soll Mitte 2024 eingeleitet werden. Für die Bauzeit wurde ein Zeitfenster von 2025 auf 2026 vorgesehen.  

Die Förderanträge für das Projekt wurden am 3. Februar 2023 an die ADD und an das MKUEM gestellt. Die ADD bewilligte die Fördermittel in einer Höhe von 3.304.511,00 € brutto am 23. August 2023. Das MKUEM bewilligte am 9. Oktober 2023 für sämtliche Kanalsanierungsmaßnahmen im Quartier Fördermittel in einer Gesamthöhe von 2.296.747,49 € brutto.

Klicken Sie hier um sich für den Poststraßen-Newsletter anzumelden und aktuelle Informationen über den Bauablauf zu erhalten.

 

Zuletzt aktualisiert: 30. November 2023

Gefördert durch den Wiederaufbaufonds mit finanzieller Unterstützung des Bundes und der Länder